Klassenausflug 7 & 8 nach Friedrichshafen

Von   30. Januar 2020

Am Ausflugstag in die Schule? Ja – aber zur Schule in einer anderen Zeit.
Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 besuchten am 30.01. gemeinsam das Schulmuseum in Friedrichshafen. Nach der gemeinsamen Anreise mit dem Zug trennten sich dort die Wege beider Klassen und führten – passend zum Geschichtsunterricht – für die 7.-Klässler in die mittelalterliche Klosterschule und für die 8er in ein Klassenzimmer der deutschen Kaiserzeit. Sie lernten Mobiliar, Schulregeln und Kleidung der Zeit kennen und konnten letztere sogar ausprobieren. Woher der Begriff „Klappe halten“ kommt? Die 8. Klasse weiß nun Bescheid…
Zusätzlich zur Museumsführung belegten auch beide Klassen ein Schreib-Modul, in dem sie sich selbst an alten Schriften und Schreibgeräten ausprobieren durften. Auf Wachstafeln Buchstaben einrizen und mit dem Gänsekiel Frakturschrift schreiben – das war die Aufgabe der 7er. Die 8. Klasse durfte mit Griffeln und Stahlfedern die Kurrentschrift ausprobieren und schon mit etwas Übung hatten plötzlich alle eine schöne, aber aus heutiger Sicht auch sehr gewöhnungsbedürftige Handschrift.

Im Anschluss an den Museumsbesuch durften sich die Schüler frei in der Stadt bewegen. Klasse 7 traf sich später noch zum gemeinsamen Mittagessen, die 8er zog es weiter Richtung Flughafen zum Lasertag. Beide Gruppen kamen am Nachmittag gut gelaunt wieder in Bad Schussenried an – hatten sie doch neben einem interessanten Ausflug auch für die Jahreszeit viel zu gutes Wetter am Bodensee genießen können.